Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.

Wir mischen uns ein! | Sesimizi yükseltelim! | We interfere! Nosotros intervenimos! | Nous intervenons!
 

Jahresbericht 2012: Vom Einzelfall in die Struktur – 20 Jahre Antidiskriminierungskultur

Seit nun mehr als 20 Jahren leistet der Verein „Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.“ schon erfolgreiche rassismuskritische Antidiskriminierungsarbeit. Dieses Jahr hat das Antidiskriminierungsbüro (ADB) des Vereins seinen Jahresbericht 2012 unter dem Motto „Vom Einzelfall in die Struktur“ herausgegeben.

„Wir müssen Rassismus als Realität und Bedrohung für uns alle anerkennen – und nicht als exklusives Problem von Menschen, die als Ausländerinnen und Ausländer markiert werden.“ sagt Sanata Nacro, Vorständin des Vereins. Mit der vorliegenden Veröffentlichung wolle das ADB unter anderem Ausmaß und Auswirkungen von ethnischer Diskriminierung in Köln sichtbar machen, so Nacro. Die Auswertung der Beschwerden des Jahres 2012 zeigt, dass sich vermehrt Ratsuchende an das Büro wenden, die aufgrund der Religion diskriminiert wurden (25%). Dabei handelte es sich fast ausschließlich um Erfahrungen von Muslim_innen. Ratsuchende gaben darüber hinaus am häufigsten ethnische Herkunft (54%) und Hautfarbe (32%) als Diskriminierungsmerkmal an.

Weiterhin zeigen die Erfahrungen aus der Beratungspraxis, dass diskriminierende Strukturen und Handlungen vornehmlich im Bereich Arbeit (27%), Wohnen (15%), Bildung (15%) und in Behörden und Ämtern (13%) zu verzeichnen sind.

Über die Fallstatistiken hinaus gibt der Jahresbericht jedoch auch Auskunft über die weiteren vielfältigen Aufgabenbereiche und Veranstaltungen des ADB Köln.

Das AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln in Trägerschaft des Vereins Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V., setzt sich seit 1995 aktiv dafür ein, eine Kultur der Gleichbehandlung zu verwirklichen. Das Büro berät und begleitet Menschen, die von Ausgrenzung und Benachteiligung betroffen sind, und ermutigt diese, für ihre Rechte einzustehen.

Der Jahresbericht kann hier heruntergeladen werden oder unter folgender Adresse gegen Porto oder eine freiwillige Spende bestellt werden:

AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln

Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.

Berliner Str. 97-99

51063 Köln

Tel. 0221/96476300

E-Mail: info@oegg.de