Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.

Wir mischen uns ein! | Sesimizi yükseltelim! | We interfere! Nosotros intervenimos! | Nous intervenons!
 

Jahresbericht 2013: Auch kleine Steine ziehen große Kreise

Das diesjährige Motto des Jahresberichts des AntiDiskriminierungsBüros Köln / Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V. fasst die Arbeit des Büros im Jahr 2013 wohl am besten zusammen.

Als Bestandteil des Jahresberichts veröffentlicht das ADB Köln die statistische Auswertung der eingegangenen Diskriminierungsbeschwerden. Wie auch in den Jahren zuvor, meldeten auch im Jahre 2013 besonders viele Personen Diskriminierungen im Bereich „Wohnen“ (21%). Der Anteil an Fällen von Polizeigewalt sowie von Diskriminierung im Bereich Ämter/Justiz hat im Vergleich zu 2012 jedoch einen Anstieg erfahren. 14% der Ratsuchenden meldeten einen Fall von Polizeigewalt. Dies entspricht einem mehr als doppelt so hohen Anteil wie noch 2012 (6%).

„Über die Fallstatistiken hinaus geht es aber auch darum, unseren Unterstützer_innen und Menschen, die an anti-rassistischer Arbeit interessiert sind, einen Einblick in die vielfältigen Aufgabenbereiche unseres Büros zu geben“ erklärt Ilka Simon, Referentin und Koordinatorin des ADB Köln. Die gemeldeten Diskriminierungsfälle dienen als Grundlage für die Öffentlichkeitsarbeit und die Projektarbeit des ADB, so Simon. Um die Medien gegenüber der verwendeten Sprache zu sensibilisieren, veröffentlichte das AntiDiskriminierungsBüro Köln beispielsweise einen Leitfaden für einen rassismuskritischen Sprachgebrauch. Darüber hinaus hielten und organisierten die Mitarbeiter_innen Vorträge sowie Antidiskriminierungs- und Empowermentworkshops. Weiterhin hat das ADB gemeinsam mit dem Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen das Siegel „Diskriminierungsfreie Vermietung von Wohnraum“ entwickelt. Dieses soll im kommenden Jahr an faire Vermieter_innen vergeben werden.

 

Das AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln in Trägerschaft des Vereins Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V., setzt sich seit 1995 aktiv dafür ein, eine Kultur der Gleichbehandlung zu verwirklichen. Das Büro berät und begleitet Menschen, die von Ausgrenzung und Benachteiligung betroffen sind, und ermutigt diese, für ihre Rechte einzustehen.

 

Der Jahresbericht kann hier heruntergeladen werden oder unter folgender Adresse gegen Porto oder eine freiwillige Spende bestellt werden:

 

AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln

Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.

Berliner Str. 97-99

51063 Köln

Tel. 0221/96476300

E-Mail: info@oegg.de